BER vs. Schulpolitik
Über uns
Browserkompatibilität
Empfohlene Mindestauflösung
1024 x 768 px

Umfrage

Im Rahmen des Projektes führten wir eine Umfrage durch, getrennt unter Lehrern und Schülern. Die Ergebnisse waren nach der Auswertung wie eigentlich vorher schon zu erwarten. Die Umfrage hat ergeben, dass die Lehrer und Schüler mit der Ausstattung in der Schule nur in Teilen und teilweise überhaupt nicht zufrieden sind.

Viele Lehrerinnen und Lehrer bemängeln, dass die notwendigen Medien oder Materialien nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen. Damit sind insbesondere technische Ausstattung wie Notebooks, Beamer und Overhead-Projektoren, aber auch Wörterbücher und Duden und aktuelle Lehrbücher gemeint, es mangelt grundsätzlich an Büchern. Weiterhin wird beanstandet, dass das Mobiliar zum Teil sehr alt und abgenutzt ist. Etliche Lehrerinnen und Lehrer bringen zum Ausdruck, dass die Schule nicht ausreichend mit den für die Inklusion und JÜL (jahrgangsübergreifendes Lernen in den Jahrgangsstufen 1 bis 3 und 4 bis 6) notwendigen Arbeitsmaterialien und dafür qualifizierten Lehrkräften, also Sonderpädagogen, ausgestattet ist. Die Klassenfrequenzen sei in Anbetracht der Anforderungen zu hoch und somit sei keine ausreichende Förderung und Differenzierung möglich.

Insgesamt wird festgestellt, dass die aus diesen Umständen resultierende Unzufriedenheit der Schüler und Lehrkräfte das Lernen und Lehren als eher unbefriedigend erscheinen lässt. Da etliche Schüler über die Speisemöglichkeiten nicht sehr glücklich sind, essen sie nichts, was wiederum bei vielen zu Konzentrationsverlust führe. Zum Glück ist die Schule eineGemeinschaftsschule, weshalb die Schule als Pilot-Schule künftig mehr Geld zur Verfügung hat.

Es gibt viel zu tun...